Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ publik
[search 0]
Lebih

Unduh Aplikasinya!

show episodes
 
Warum gruseln wir uns so gerne und feiern Halloween? Warum dürfen die Leute beim Fußball so rumschreien? Warum gibt es heute noch Könige? Jeder kennt solche Kinderfragen, oft fällt den Eltern die passende Antwort erst viel zu spät ein. In der FAZ.NET-Kolumne „Wie erkläre ich’s meinem Kind?“ geben Redakteure der Frankfurter Allgemeinen Zeitung seit dem Sommer 2014 Antworten – unterhaltsam, witzig und überraschend. Oft kommen solche Fragen direkt aus den Familien der Journalisten, vom Esstisch ...
 
Loading …
show series
 
Von "Russischen Bergen", Maultieren in wilder Fahrt, g-Kräften und John G. Taylor Vor hundertfünfzig Jahren wurde die Achterbahn zum Patent angemeldet. Aber rasante Fahrten gab es schon vorher, und auf die Idee, wie man einen Looping baut, der nicht wehtut, ist erst später jemand gekommen.Oleh Anna-Lena Niemann – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über eine kleine Stadt in Hessen und ein Bedürfnis in der Nachkriegszeit, über bunte Hunde und Scheunenfeste Alle fünf Jahre findet in Deutschland eine Ausstellung statt, die zu den wichtigsten der Welt gehört. Nicht in Berlin, Hamburg oder München, sondern in Kassel. Jetzt ist es wieder soweit. Was lockt die Kunstfreunde zur Documenta?…
 
Über ein altes Versprechen, eine noch ältere Annahme und das Abdanken anderswo Seit siebzig Jahren auf dem Thron: Elisabeth II. feiert ein besonderes Jubiläum – und denkt offenbar nicht daran abzudanken. Könnte sie überhaupt aufhören, wenn sie das will?Oleh Peter-Philipp Schmitt – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über den Traum, einmal gegen Bayern München zu spielen, David, Goliath und Überraschungen für Amateure Ein paar Tage nach dem Fest von Sevilla gibt es noch ein Fußball-Finale zu feiern. Nicht nur die beiden Mannschaften, die in Berlin aufeinandertreffen, zeigen, was das Besondere am DFB-Pokal ist.Oleh Tobias Rabe – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Film- und Fußballstars, Patenonkel und den Wohlklang Heutzutage ist Kevin ziemlich allein zu Haus. Denn die Moden bei Vornamen ändern sich. Vor dreißig Jahren kam die Popularität aus Film und Fußball, heute gibt es andere Gründe für die verbreitete Namenswahl.Oleh Alfons Kaiser – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Lügen, Beschwichtigungen und Beschönigungen der eigenen Landsleute, der Soldaten und anderer Länder In der Ukraine wird mit Raketen und Panzern und anderen schrecklichen Waffen gekämpft. Aber dafür, wie sich ein Krieg entwickelt, können auch Wörter eine entscheidende Rolle spielen – in drei Richtungen.…
 
Über Dinge, die niemand wissen kann, Pläne, die trotzdem gemacht werden müssen, und Ideen, wie alle helfen können Sie haben Schreckliches erlebt, und niemand weiß, wie lang sie bleiben: Es ist nicht einfach, Schulkinder aus der Ukraine in deutsche Schulen aufzunehmen. Doch jeder kann etwas tun, damit es besser geht.…
 
Manchmal schaukeln sich Kopf und Körper wechselseitig hochIn der Zeit des Kriegs in der Ukraine kennen das viele Leute: Es gibt eine Art Angst, die will uns nicht aus dem Kopf und scheint dabei immer größer zu werden. Dieser Eindruck hat seinen Grund. Und man kann etwas dagegen tun.Oleh Fridtjof Küchemann – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über die Bundesversammlung, Wahlgänge, Absprachen der Großen und kleine Überraschungen Wenn wie am Sonntag ein Bundespräsident gewählt wird, ist das eine würdevolle Angelegenheit meist ohne große Überraschungen. Aber manchmal kann man aus ihr doch einiges erfahren.Oleh Oliver Georgi – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Facebook und den Bundesgerichtshof, Hass und Hetze im Internet und den Schutz durch Pseudonyme Ob Leute zum Beispiel bei Facebook ihren richtigen Namen angeben müssen, beschäftigt sogar die Gerichte. Dabei geht es beiden Seiten in dem Streit eigentlich um das Gleiche. Sagen sie zumindest.Oleh Fridtjof Küchemann – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Transferfenster, finanzielle Grenzen und eine Idee, von der alle Beteiligten etwas haben Wenn Fußballer den Verein wechseln, wird das seit Jahren immer teurer. Doch nicht erst seit der Pandemie können sich das viele Klubs nicht mehr leisten. Immer öfter werden Spieler deshalb einfach ausgeliehen. Klingt seltsam, hat aber seinen Sinn.…
 
Über Papst Gregor und seine Gelehrten, die alten Römer und ihre Gottheiten und die Wintersonnenwende Warum feiern wir das Neujahrsfest ausgerechnet in einer kalten Nacht mitten im Winter? Das hat mit Gelehrten und Gottheiten in Rom zu tun – vor mehr als fünfhundert und mehr als zweitausend Jahren.Oleh Philip Schäfer – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über einen Spruch, den niemand gerne hört, Geduld, Glück und Gewöhnung Kindern, die ihre Weihnachtsgeschenke gar nicht erwarten können, sagen Eltern gerne den Satz: „Vorfreude ist die schönste Freude.“ Über einen Spruch, den niemand gerne hört, an dem aber doch etwas dran sein könnte – so oder so.Oleh Miguel de la Riva – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Von Geschlechterklischees, aus der geschichte farblicher Zuordnung und über Marketingtricks Immer wieder will uns die Werbung weismachen, bestimmte Farben gehörten zu bestimmten Geschlechtern: Rosa ist für Mädchen, blau für Jungs. Dabei ist das eigentlich Unsinn – und war sogar mal umgekehrt.Oleh Kim Maurus – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Julius Caesar und andere Römer, gefallene oder geworfene Würfel und das Nachdenken über Sprache Gesprochen wird Latein heute kaum mehr, viele Schüler lernen die Sprache trotzdem. Wofür brauchen wir noch Lateinunterricht? Die Antwort gibt uns ausgerechnet ein Feldherr, der vor mehr als zweitausend Jahren gelebt hat.…
 
Über Kurzsichtigkeit, Selbstbezogenheit, politisches Kalkül und die geliehene Erde Trotz aller Versprechen und flammender Reden auf großen Konferenzen wie gerade in Glasgow passiert noch immer viel zu wenig. Wie kann das sein? Was den Klimawandel zu einem so schwierig zu lösenden Problem macht.Oleh Miguel de la Riva – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Anwerbeabkommen, Gastarbeiter, Zuwanderung und Einbürgerung Nassiba, Su-Yeon, Paolo, Ilja: An deutschen Schulen haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler Eltern, die aus einem anderen Land kommen. Man sagt dann, dass sie einen „Migrationshintergrund“ haben. Was heißt das eigentlich?Oleh Miguel de la Riva – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über neue Ideen, frischen Wind, staatliche Teilfinanzierung und Fünf-Prozent-Hürden Sie heißen "Die Grauen" oder "Gartenpartei", "Unabhängige" oder "Liebe": Neben den großen, die jetzt schon im Bundestag sitzen, stehen am Sonntag vierzig kleine Parteien zur Wahl. Dafür gibt es gute Gründe.Oleh Thore Rausch – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über eine gefährliche Sportart, ihre Geschichte und ein kleineres Übel Dass sich Menschen aufregen, ist Teil des Sports. Schiedsrichter sollen dafür sorgen, dass es dabei nicht zu Handgreiflichkeiten kommt. Doch für eine Sportart machen sie eine Ausnahme.Oleh David Lindenfeld – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Eine Alevitin schildert religiöse Ausgrenzung und Verfolgung aus ihrer Sicht Manche Menschen haben Angst, anderen zu sagen, woran sie glauben. Das fühlt sich schrecklich an. Aber es hat seine Gründe. Auch heute noch. Sogar bei uns.Oleh Aylin Güler – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Zeit, Kosten und Umweltfreundlichkeit, über Flugzeug, Bahn, Auto – und das FahrradIm Urlaubsstau auf der Autobahn, beim Warten am Gate auf dem Flughafen oder wenn die Bahn bestreikt wird, kann man sich schon mal fragen, wie man eigentlich am besten in die Ferien kommt. Kommt darauf an, wie man rechnet.…
 
Über Starkregen und versiegelte Flächen, Großwetterlagen und den Klimawandel Häuser werden weggespült, Bäume stürzen um, Flüsse werden reißend, sogar Menschen sterben in den Fluten: Dass es gerade in manchen Teilen des Landes zu viel regnet, liegt an einer Großwetterlage – und an uns Menschen.Oleh Anna Schiller – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über den Lernbedarf des Immunsystems, Unterschiede im Stoffwechsel und die Vorsicht der Arzneifirmen Erwachsenen werden mittlerweile gegen Corona geimpft. Kinder unter 12 Jahren haben darauf noch keine Chance. Woran liegt es, dass die Entwicklung von Arznei für Kindern häufig lange dauert?Oleh Lucia Schmidt – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Fitness und Kenntnisse, Enge und Stress im Weltraum – und den Weg dorthin Die Europäische Raumfahrtagentur Esa sucht zum ersten Mal seit rund einem Jahrzehnt wieder neue Astronauten. Gerade ist die Bewerbungsfrist zu Ende gegangen. Doch der Weg für angehende Raumfahrer auf den Spuren von Astro Alex ist noch weit.…
 
Über Fronleichnam, die katholische und die evangelische Kirche Gerade hatten die Menschen in manchen Teilen Deutschlands einen Tag frei, andere müssen einfach weiter in die Schule und zur Arbeit, als wäre nichts. Das hat mit Unterschieden zu tun, die am Fronleichnamsfest gut zu sehen sind.Oleh Fridtjof Küchemann – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über schnell aufsteigende Warmluft, Gewitter und Wirbel in den Wolken Wie kann es sein, dass Eiskugeln vom Himmel fallen, wenn es draußen eigentlich richtig warm ist? Damit es hagelt, muss es sogar warm sein – so warm, dass oben in den Wolken ganz schön was los ist.Oleh Fridtjof Küchemann – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Von der Himmelfahrt, der Hölle, dem Wiedersehen und der Wiedergeburt Die Hoffnung, nach dem Tod in den Himmel zu kommen, haben Menschen seit Urzeiten. Aber es gibt noch viel mehr Annahmen, was mit uns passiert, wenn wir gestorben sind. Eins haben alle gemeinsam.Oleh Tilman Spreckelsen – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Von Borkenkäfern und Fichten, Hitze und Trockenheit, Klimawandel und Aufforstung Man kann eine Menge abgestorbene Bäume und richtig verwüstete Stellen stellen in unseren Wäldern sehen. Schuld ist der Klimawandel, der es einer bestimmten Baumart schwer und bestimmten Schädlingen sehr leicht macht.Oleh Oliver Bock – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Von der Venusfliegenfalle, über Fühlborsten und VerdauungGanz schön gruselig: Venusfliegenfallen schnappen zu und lösen ihre Beute langsam auf. Und was passiert, wenn wir einen Finger hinhalten und nicht gleich wieder wegziehen?Oleh Joachim Müller-Jung – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Korruptionsvorwürfe, Arbeitsbedingungen und Meschenrechte in Qatar Eigentlich müssten sich alle auf die Fußball-WM im nächsten Jahr freuen: die Fans und die Fußballspieler. Stattdessen sprechen manche Länder darüber, ihre Mannschaft gar nicht erst hinzuschicken. Aus Protest.Oleh Christoph Becker – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Rußpartikel, Wassermoleküle, Eiseskälte und künstliche WolkenWolken stellen wir uns kugelig rund und fluffig vor. Dann gibt es aber auch lange, weiße Streifen, die man manchmal am Himmel sieht. Was hat es mit diesen künstlichen Wolken auf sich?Oleh Gina Arzdorf – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über religöse Bräuche und moderne Formen, das Abnehmen, eine Wohltat für den Körper und einen GlückstrickImmer wieder hört man, dass Essen glücklich macht. Trotzdem wollen viele Menschen für eine Weile auf Nahrung verzichten. Welche Gründe hat das, und was passiert im Körper, wenn wir fasten?Oleh Gina Arzdorf – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Partnersuche und Brutterritorien, Herausforderungen für Stadtsänger und Übung, die den Meister machtMusik liegt in der Luft: Wenn es Frühling wird, zeigen Amsel, Drossel, Fink und Star wieder, was stimmlich in ihnen steckt. Das ist jedoch kein Freizeitvergnügen, sondern mühsam erlernte Schwerstarbeit.…
 
Über die krumme Länge eines Jahres, astronomische Berechnungen und KalendertricksAm 21. März ist Frühlingsbeginn? Das war zuletzt vor ein paar Jahren so, und ein nächstes Mal wird es erst in knapp achtzig Jahren so sein. Weil wir Menschen mit unserem Kalender auf eine bestimmte Weise tricksen.Oleh Fridtjof Küchemann – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Geldmengen, Nationalbanken und TeufelskreiseAlles wird immer teurer. Das ist nicht nur eine oft gehörte Klage, sondern es stimmt auch. Und wird sogar gewollt. Wie das kommt und wer dafür sorgt, dass es nicht zu viel wird.Oleh Maja Brankovic – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Von Knospen, Turgorveränderungen und differentiellem WachstumIm Frühling, wenn es langsam wärmer wird und die Tage wieder länger werden, öffnen viele Pflanzen ihre Blüten - viel schneller, als sie wachsen können. Wie machen sie das nur, ganz ohne Muskeln?Oleh Madeleine Brühl – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über die zwei Funktionen von schulischen PrüfungenBei der heftigen Diskussion über den Sinn schulischer Prüfungen wird eines leicht übersehen: dass man nicht nur für sie lernen sollte, sondern auch aus ihnen lernen kann.Oleh Jürgen Kaube – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Binnenpluralismus und Abgrenzung, Armin Laschet und Angela MerkelDass Politiker aus verschiedenen Parteien unterschiedlicher Meinung sind, ist eine gute Sache für die Demokratie. Und innerhalb einer einzigen Partei? Sollte die nicht lieber zusammenhalten?Oleh Oliver Georgi – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über kalte Zehen, Blutgefäße und Schutzfunktionen des KörpersBei kaltem Wetter und Schnee macht es großen Spaß, draußen zu sein. Nur wenn wir zu frieren beginnen, hört der Spaß langsam auf. Bevor es sogar gefährlich werden kann, kennt der Körper ein paar Tricks zu seinem Schutz.Oleh Lucia Schmidt – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über langwelliges Licht und InversionswetterlagenAls wollte uns der Winter für die wenigen Sonnenstunden entschädigen, beschert uns diese Jahreszeit die schönsten Sonnenuntergänge. Deren Farbenpracht hat einen einfachen Grund mit einem komplizierten Namen.Oleh Fridtjof Küchemann – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über technischen Wettstreit, internationale Zusammenarbeit und unterschiedliche wissenschaftliche ZieleSie heißen „Al Amal“, „Tianwen-1“ und „Perseverance“: Drei Sonden sind im vergangenen Sommer fast gleichzeitig auf der Erde gestartet und erreichen bald fast gleichzeitig den Mars. Hätte eine nicht gereicht?…
 
Über die Vorteile der Gleichmäßigkeit bei Lebewesen und ihre GrenzenDie meisten Wirbeltiere sehen auf ihrer rechten und ihrer linken Seite annähernd gleich aus. Das scheint sich in der Evolution bewährt zu haben. Warum ist das so? Und was ist mit den Ausnahmen?Oleh Joachim Müller-Jung – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Wassermoleküle, Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsunterschiede innerhalb von Wolken und den langen Weg auf die ErdeWer sich im Schnee austobt, merkt oft gar nicht, wie zauberhaft die einzelnen Flocken sind, aus denen sich all die Schneebälle und Schneemänner formen lassen. Schneeflockenforscher wissen, wie die kleinen Kunstwerke der Natur entst…
 
Über die Aussagekraft von Kennzahlen, die Probleme ihrer Erhebung und die Gefahren der Konzentration auf sieOb Infektions-, Todes- oder Ansteckungszahlen: Solche Kennwerte sind in der Corona-Pandemie wichtig, weil sie es uns erlauben, die Entwicklung schnell und einfach einzuschätzen. Sie haben allerdings auch ihre Tücken.…
 
Über den "Tag der Arbeit", den "Welt Hobbit Tag" und andere Gelegenheiten zum NachdenkenOstern, Tag der Arbeit, Hobbit-Tag – das ganze Jahr über gibt es im Kalender besondere Tage. Manche kennt jeder, manche sind ziemlich unbekannt. Wer legt die eigentlich fest?Oleh Tilman Spreckelsen – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über Engel und Hirten, die Ideen von Mönchen und Kirchenvätern – und verschiedene KalenderDie einen feiern am 24. Dezember Weihnachten, die anderen am Tag danach, und wieder andere sogar erst zwei Wochen später: Ausgerechnet bei einem unserer größten Feste gibt es ein großes – und interessantes – Durcheinander.…
 
Über Wachsdampf, die Wirkung des Dochts und Reaktionen bei 250 Grad CelsiusKerzen sind aus der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Wenn man nicht nur verträumt in die Flamme schaut, sondern einmal genauer hinsieht, gibt es einiges zu entdecken. Und zu erklären.Oleh Fridtjof Küchemann – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Über die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, Evolution und SozialisationWer die Gefahr durch das Coronavirus nicht ernstnimmt, benimmt sich, als würde er die Gefährdung und die Ängste anderer nicht anerkennen. Oder nicht einmal erkennen? Mit Empathie und Nächstenliebe ist es so eine Sache.Oleh Anke Schipp – Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
 
Loading …

Panduan Referensi Cepat

Google login Twitter login Classic login